Senior, mit geringeren Kosten in der 24-Stunden-Pflege zu Hause

Welche Kosten entstehen mir für die private 24-Stunden-Pflege zu Hause?

Kosten für die 24-Stunden-Pflege zu Hause

Wie hoch die Kosten für eine 24-Stunden-Pflege zu Hause sind, mit der pflegebedürftige Menschen rund um die Uhr betreut werden, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Oft kommen bei der 24-Stunden-Pflege Betreuungskräfte und Pflegekräfte aus Polen oder Osteuropa (EU) zum Einsatz. Das ist unter anderem deshalb so, weil die Pflegekräfte aus den osteuropäischen EU-Ländern in der Regel die Bereitschaft mitbringen, im Haushalt der pflegebedürftigen Person zu wohnen. Wird eine längerfristige 24 Stunden Pflege daheim benötigt, dann können sich die Pflegekräfte oder Betreuungskräfte in einem vorab definierten Rhythmus abwechseln.

Unterschiedliche Kosten der 24 Stunden Pflege je nach Pflegegrad & Ausbildung der Pflegekraft

Die Kosten für eine 24 Stunden Pflege richten sich grundsätzlich nach dem Pflege- und Betreuungsaufwand und der Einstufung je nach Pflegegrad. Darüber hinaus spielen die Erfahrungen, sowie die Sprachkenntnisse der Pflegekräfte oder Betreuungskräfte eine Rolle bei der Preisgestaltung. So liegen zum Beispiel die Kosten für eine Pflegekraft, die Weiterbildungen im Pflege- und Gesundheitsbereich erfolgreich absolviert hat und sehr gute Deutschkenntnisse mitbringt, gewöhnlich höher, als die Kosten für eine Betreuungskraft, die lediglich laienhafte Erfahrungen in der häuslichen Pflege und nur geringe Deutschkenntnisse vorzuweisen hat. Eine individuelle Beratung zu den Preisen bzw. Kosten der privaten 24 Stunden Pflege zu Hause durch osteuropäische Pflegekräfte aus EU-Ländern erhalten Sie von der Deutschen Seniorenbetreuung.

Überblick Kosten der 24-Std-Pflege