Pflegekraft aus Osteuropa mit alter Frau

Stunden-Pflegekraft mit älterer Frau. 435990388 – Photographee.eu / shutterstock.com

Wir vermitteln Pflegekräfte aus Osteuropa

Wir vermitteln Ihnen eine Pflegekraft aus Osteuropa, die Sie als Pflegebedürftigen oder ihren Familienangehörigen zuverlässig im eigenen Zuhause versorgt. Dies ist üblicherweise mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung verbunden. So kann auch in nächtlichen Notfällen schnelle Unterstützung zur Verfügung stehen.

24-Stunden-Betreuung Zuhause durch Pflegekräfte aus Osteuropa (EU)

Viele ambulante Pflegedienste in Deutschland bieten stundenweise Betreuung für ältere, kranke oder behinderte Menschen an. Je nach Pflegegrad oder individuellem Bedarf kann aber auch eine 24-Stunden-Betreuung notwendig sein. Die vertraute Umgebung zu Hause ist aus Sicht des Patienten immer die bessere Wahl für eine Rundum-Betreuung als die Unterbringung in einem Heim. Wenn die Angehörigen diese Art der Betreuung aus Zeitmangel oder anderen Gründen nicht selbst leisten können, gibt es die Möglichkeit, sich beispielsweise eine 24-Stunden-Pflegekraft aus Osteuropa wie z. B. aus Polen, ins eigene Haus zu holen, die dem Betreuungsbedürftigen dadurch durchgehend – auch in der Nacht (siehe auch Nachtpflege) – zur Seite stehen kann.

Die Tätigkeiten in der Grundpflege darf auch eine nicht examinierte Pflegekraft durchführen. Diese dient dazu, hilfebedürftigen Menschen eine Unterstützung im Alltag zu bieten. Maßnahmen aus der Behandlungspflege darf die Pflegekraft aus Osteuropa jedoch nicht übernehmen. Dies ist in Deutschland gemäß Sozialgesetzbuch SGB V nur Personen erlaubt, die eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben. Die Behandlungspflege dient dazu, durch medizinische Versorgung im eigenen Zuhause einen Aufenthalt im Krankenhaus zu vermeiden oder zu verkürzen. Müssen Leistungen der Behandlungspflege erbracht werden, müssen Sie zusätzlich zur häuslichen Betreuungskraft einen ambulanten Pflegedienst beauftragen.