Ausländische Pflegekraft

Ausländische Pflegekräfte für die private 24-Stunden-Pflege

Da die häusliche Pflege von älteren oder hilfsbedürftigen Menschen sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, nehmen Kinder oder Familienangehörige vermehrt die Hilfe von privaten ausländischen Pflegekräften oder Haushaltshilfen in Anspruch. Spätestens dann, wenn eine häusliche 24 Stunden Pflege oder private 24h Betreuung zu Hause notwendig wird, sind die hohen Kosten für die Pflege durch deutsche Pflegedienste für die meisten Familien in Deutschland nicht mehr zu leisten und sie greifen auf ausländische Pflegekräfte oder Haushaltshilfen zurück. Obwohl ausländische Pflegekräfte und Haushaltshilfen, die überwiegend aus Polen, Tschechien, der Slowakei, Bulgarien, Kroatien oder Rumänien kommen, auch in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen beschäftigt werden können, machen sich Angehörige immer wieder dadurch strafbar, dass sie geltende Gesetze umgehen. Wer legal diese Pflegekräfte beschäftigen möchte, der kann sich dabei von einer Vermittlungsagentur beraten lassen. Es gibt viele verschiedene Wege, ausländische Pflegekräfte oder Haushaltshilfen entweder über eine freiberufliche, selbstständige oder unselbstständige Tätigkeit einzusetzen. Neben den privaten Vermittlungsagenturen ist auch die Agentur für Arbeit möglicher Ansprechpartner für Familien, pflegebedürftige Personen und ausländische Pflegekräfte, doch sind die bürokratischen Hürden dort sehr hoch.

Mindestlohn für ausländische Pflegekräfte

Der in Deutschland am 01.08.2010 eingeführte Mindestlohn für Pflegepersonal, das in der Grundpflege beschäftigt ist, gilt auch für ausländische Pflegekräfte. Unternehmen, die ausländische Pflegekräfte nach Deutschland entsenden, müssen den gleichen Mindestlohn entrichten wie deutsche Arbeitgeber. Daher ist diese Form der Entsendung von Pflegepersonal für ausländische Pflegedienste in Deutschland teilweise unattraktiv geworden. Insbesondere dann, wenn überwiegend pflegerische Dienstleistungen erbracht werden. Es bleibt allerdings die Form der selbstständigen Arbeit, bei der keine Mindestlohngrenzen gelten. Schon jetzt arbeiten viele osteuropäische Pflegekräfte und Haushaltshilfen auf freiberuflicher oder selbstständiger Basis in der häuslichen 24 Stunden Pflege und privaten 24h Betreuung zu Hause. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Pflegekräfte und Haushaltshilfen mehrere Auftraggeber haben.

Haushaltshilfen und ausländische Pflegekräfte in der 24 Stunden Pflege

Was schon lange alltägliche Praxis in Deutschland ist, wurde von der Bundesregierung Ende 2009 auf eine rechtliche Grundlage gestellt: Die Verrichtung von Tätigkeiten in der häuslichen 24 Stunden Pflege durch Haushaltshilfen, die bisher nur Pflegekräften vorbehaltenen war. Soweit das Aufgabengebiet, das auch ausländische Pflegekräfte und Haushaltshilfen übernehmen dürfen, nur pflegerische Alltagsleistungen betrifft, sind Arbeiten wie das An- und Auskleiden, Körperhygiene, Fahrten im Rollstuhl oder Einlagen wechseln allen Personen gestattet. Reine medizinische oder pflegerische Tätigkeiten, die mit der Gabe von Medikamenten, der Behandlung von Krankheiten oder ähnlichen Aufgaben verbunden sind, bleiben weiterhin ausschließlich den Mitarbeitern der medizinischen Dienste vorbehalten.

Die Praxis bei der 24 Std. Pflege & Betreuung durch ausländische Pflegekräfte

Unabhängig von gesetzlichen Regelungen gibt es in der 24 Std. Pflege daheim Erfahrungswerte, auf die Vermittlungsagenturen als erfahrene Dienstleister zurückgreifen können. So ist es für pflegebedürftige Personen im Allgemeinen wünschenswert, wenn sie von Menschen betreut werden, die ihnen vertraut sind. Auch bei der Betreuung durch ausländische Pflegekräfte und Haushaltshilfen sollte darauf geachtet werden, dass sich wenn möglich immer dieselben zwei oder drei Pflegekräfte im Wechsel um eine Person kümmern.

Ausländische Pflegekraft – Eine echte Alternative

Mit der Pflegebedürftigkeit engster Angehöriger konfrontiert zu sein ist längst kein Einzelfall mehr. Es gehört in Zeiten des demographischen Wandels hierzulande zur Lebensrealität der meisten Familien, sich Gedanken darüber zu machen, wie langfristig eine liebevolle Pflege und Betreuung ihrer Liebsten
bewerkstelligt werden soll. Erste Wahl ist hierbei immer häufiger eine Vollzeit-Betreuung in den eigenen vier Wänden, da diese Form der Pflege den individuellen Bedürfnissen der Senioren am ehesten gerecht wird. Allerdings ist eine 24 Stunden Pflege durch deutsche Pflegedienste häufig
finanziell kaum zu stemmen. Wird zur Betreuung jedoch eine ausländische Pflegekraft eingestellt, so ist eine häusliche Pflege oftmals günstiger als die Heimunterbringung. Daher möchten wir Ihnen hier einen Überblick über ausländische Pflegekräfte in der häuslichen Pflege geben.

Was gibt es bei einer ausländische Pflegekraft für die 24 Stunden Pflege zu berücksichtigen?

Seit Jahren herrscht in Deutschland im Bereich der Altenbetreuung ein massiver Mangel an Fachkräften, weshalb der Pflegesektor sich zuletzt verstärkt auf die Anwerbung ausländischer Pflegekräfte konzentriert hat. Hierbei gibt es allerdings einige Dinge zu beachten:
Wenn es um die Anwerbung einer ausländischen Pflegekraft für die häusliche 24 Stunden Pflege oder Vollzeitpflege geht, wollen wir unsere Liebsten selbstverständlich in den besten Händen wissen. Unterschiedliche Pflegebedürfnisse erfordern unterschiedliche Ausbildungsgrade, so dürfen beispielsweise Pflegehilfen und Betreuungskräfte nicht die gleichen Aufgaben übernehmen wie eine anerkannte Pflegefachkraft. Wer eine ausländische Pflegekraft anwirbt, muss daher auf eine anerkannte und qualifizierte Ausbildung achten, die an den jeweiligen Betreuungs- bzw. Pflegebedarf angepasst ist.

Wie läuft die Vermittlung einer ausländischen Pflegekraft ab?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine ausländische Pflegekraft für die Vollzeit-Betreuung Ihrer Angehörigen anzuwerben:

  • Privat: Sie können die Vermittlung selbst übernehmen, und als Arbeitgeber einen individuellen Arbeitsvertrag mit der ausländischen Pflegekraft aushandeln. Da Sie selbst den gesamten bürokratischen Aufwand übernehmen müssen, um die ausländische Pflegekraft legal zu beschäftigen, ist diese Variante eher zeitintensiv und für Laien schwer zu bewerkstelligen.
  • Ausländische Agentur: Alternativ steht Ihnen frei, die Vermittlung durch eine ausländische Agentur übernehmen zu lassen. Oftmals steht Ihnen dann allerdings kein direkter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung, der Ihnen bei allen auftretenden Fragen im Zusammenhang mit einer ausländischen Pflegekraft zur Seite steht.

Wir als Deutsche Seniorenbetreuung haben es uns seit 2004 zur Aufgabe gemacht, individuell abgestimmte Pflegelösungen im Bereich der häuslichen Pflege zu vermitteln. Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir im europäischen Raum optimal vernetzt und können Ihnen so eine hervorragend ausgebildete ausländische Pflegekraft vermitteln. Die Vermittlung einer ausländischen Pflegekraft läuft bei der Deutschen Seniorenbetreuung in mehreren Stufen ab:

  • Erstberatung: In einer kostenlosen Erstberatung informieren wir Sie unverbindlich über die verschiedenen Pflegemodelle.
  • Individuelle Pflegelösung: Dann finden wir angepasst an die Betreuungssituation Ihres Angehörigen die passende Pflegelösung für Sie, beispielsweise eine 24 Stunden Pflege. Aus unserer Vorauswahl geeigneter ausländischer Pflegekräfte wählen Sie die perfekte Pflegekraft aus. Und sollte es nach der Vermittlung doch einmal nicht passen, sorgen wir selbstverständlich schnell und unkompliziert für Ersatz.
  • Vertragsunterzeichnung: Wir kümmern uns um sämtliche anfallende Bürokratie sowie die legale Einstellung der Pflegekraft.
  • Entsendung der Pflegekraft: Warten Sie entspannt auf die Anreise und Arbeitsaufnahme Ihrer Pflegekraft.

Fordern Sie noch heute eine kostenlose und unverbindliche Beratung an!

Welche Voraussetzungen gibt es?

Um eine ausländische Pflegekraft für die häusliche Pflege zu beschäftigen müssen einige Voraussetzungen gegeben sein:

  • Eigenes Zimmer für die ausländische Pflegekraft
  • Verköstigung
  • Freizeitanspruch

 Bitte beachten Sie, dass Betreuungsbedürftige während der Freizeit der ausländischen Pflegekraft alleine sein können. Abhängig von den individuellen Pflegebedürfnissen kann in dieser Zeit daher eine Alternativbetreuung von Nöten sein.

Was kostet eine ausländische Pflegekraft in der 24 Stunden Pflege?

Im Grundsatz ist die Beschäftigung einer ausländischen Pflegekraft wesentlich günstiger als die einer heimischen Pflegekraft. Abhängig vom gewählten Beschäftigungsmodell und den individuellen Gegebenheiten beginnen die Kosten einer ausländischen Pflegekraft für die 24